Ihr DSL Tarif

  1. Unverbindliche Ermittlung Ihres DSL-Wunschtarifs nach individuellen Vorgaben
  2. Sofortige und kostenlose Darstellung der Ergebnisse nach Verfügbarkeitsprüfung über die Ortsvorwahl
  3. Einfacher Wechsel zum neuen DSL Tarif, die Kündigung übernimmt der neue DSL-Anbieter
  4. Mit kostenlosem Telefonservice

Kontakt

Haben Sie Fragen?

E-Mail
E-Mail
Telefon
Gebührenfrei:
0800 7554554-38
(Mo. - Fr.)
8.00 bis 20.00 Uhr

Was interessiert Sie?

Wissenswertes

Die wichtigsten Unterscheidungskriterien für DSL-Tarife

Wer einen neuen DSL-Anschluss anmelden oder seinen Anbieter wechseln möchte, sollte vor dem Vertragsabschluss auf bestimmte Dinge achten. Nur so findet man den für sich persönlich am besten geeigneten und kostengünstigsten Tarif.

mehr

DSL-Anbieterwechsel

Bei der Beauftragung eines neuen DSL-Anschlusses stellt sich die Frage der Kündigung meist erst gegen Ende der Laufzeit. Verfügt man hingegen bereits über einen DSL-Anschluss und möchte seinen Anbieter wechseln, sollte man einige Punkte beachten, um eine reibungslosen Übergang zu ermöglichen.

mehr

DSL Hardware

Der günstigste DSL Anbieter ist gefunden, der passende Tarif gewählt und los geht das Highspeed-Surfen. Noch nicht ganz. Zunächst muss die Hardware angeschlossen werden und dabei können nicht nur die vielen Kabel für Verwirrung sorgen.

mehr

Marktentwicklung DSL

Bevor auf die aktuelle Entwicklung auf dem DSL-Markt eingegangen werden kann, bedarf es einer genauen Begriffsdefinition bzw. Abgrenzung.

mehr

Triple Play - Mediennutzung der Zukunft

Unter Triple Play versteht man das Angebot von Internet, Telefon und Fernsehen aus einer Hand. Besteht auch ein zusätzliches Mobilfunkangebot, spricht man vom Quad Play oder Quadruple Play.

mehr

DSL Hardware

Der günstigste DSL Anbieter ist gefunden, der passende Tarif gewählt und los geht das Highspeed-Surfen. Noch nicht ganz. Zunächst muss die Hardware angeschlossen werden und dabei können nicht nur die vielen Kabel für Verwirrung sorgen. Was ist ein Splitter, wo schließe ich das Modem an und benötige ich wirklich einen Router?

Splitter

Voraussetzung für einen DSL-Anschluss ist eine Telefondose, da die DSL-Technik hauptsächlich herkömmliche Telefonleitungen nutzt. Die Telefondose wird mit dem sogenannten Splitter verbunden, der die Telefon- und Internet-Daten „splittet“, d.h. voneinander trennt. An den Splitter werden sowohl das Telefon als auch das DSL-Modem angeschlossen. Nutzer eines analogen Anschlusses verbinden ihr Telefon direkt mit dem Splitter. Verfügt man über einen ISDN-Anschluss, wird an den Splitter der NTBA (NetzTerminator BasisAnschluss - ermöglicht den Anschluss ISDN-fähiger Endgeräte an eine ISDN-Vermittlungsstelle des öffentlichen Telefonnetzes) angeschlossen, an dem wiederum das ISDN-Telefon oder die ISDN-Anlage hängt.

DSL-Modem

Neben dem Telefon bzw. der Telefonanlage wird auch das DSL-Modem mit dem Splitter verbunden. Die Funktion des DSL-Modems ist die Entschlüsselung der DSL-Daten. Mit einem USB- oder Netzwerkkabel wird die Verbindung zwischen Modem und PC hergestellt.

Router

Um mit mehreren Rechnern im Internet surfen zu können, benötigt der User einen Router. Dieser wird anstelle des DSL-Modems an den Splitter angeschlossen, da im Router bereits ein Modem integriert ist. Über den Router können alle PCs verbunden werden, mit denen man das Internet nutzen möchte. WLAN Router ermöglichen kabelloses Surfen im Internet.

Die Verwendung eines Routers ist auch ratsam, wenn der Nutzer nur einen PC ans Netz bringen möchte. Grund: Die meisten Router verfügen über eine sogenannte Firewall. Diese schützt den PC vor unerlaubten Zugriffen aus dem Internet (Viren, Hacker etc.).

Kombi-Boxen

Relativ neu auf dem Markt sind kombinierte Boxen, die je nach Anbieter z.B. als Speed-Boxen, Easy-Boxen oder von AVM als Fritz-Boxen bezeichnet werden. Sie können an den Splitter angeschlossen werden und bieten neben dem integrierten Router weitere Optionen wie USB- und Netzwerkanschluss, Wireless-LAN und Anschlüsse für Internettelefonie.

Kombi-Boxen erhöhen die Benutzerfreundlichkeit, da der User neben dem Splitter nur noch ein weiteres Gerät benötigt. So spart der Kunde Zeit bei der Installation und vermeidet zudem den unangenehmen Kabelsalat. Das Highspeed-Surfen kann beginnen.

DSL Angebote vergleichen und Wunschtarif ermitteln!